Yoga Teilnehmerstimmen

 

Regina:

Yoga ist für mich die schönste Art, die Arbeitswoche zu beenden bzw. in das Wochenende zu starten – und das in einer Gruppe mit sehr netten Menschen und einer einfühlsamen Lehrerin, die auf sämtliche unterschiedliche Bedürfnisse eingeht. Ich habe in einer schweren Zeit mit Yoga begonnen, um zur Ruhe zu kommen, Entspannung zu finden und Kraft zu tanken. Diese „Auszeit“ für mich zu haben und bewusste Übungen für meinen Körper zu tun, ist aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Yoga ist wunderbar!

Ursula:

Der Yogaunterricht hilft mir, nicht nur während der Stunden, meine Anspannung wahrzunehmen und loszulassen. Die Atemübungen, die wir immer wieder trainieren, setze ich auch im Alltag ein. An der Supermarktkasse, im Auto oder während einer Arbeitspause kann ich so in kurzer Zeit wieder runterfahren. Vielen Dank dafür!

Christina:

Seit Oktober 2014 bin ich (42 Jahre, berufstätige Ärztin, verheiratet, Mutter von 2 Kindern) begeisterte Teilnehmerin des Yoga Kurses von Claudia Hagemeyer. Die Einheiten haben immer ein eigenes Thema und sind sehr abwechslungsreich gestaltet; bisher glich keine Stunde der anderen, Ent- und Anspannung verlaufen in einem wohltuenden rhythmischen Wechsel. Claudia achtet sehr genau auf die korrekte Ausführung der Asanas und geht individuell und wertschätzend auf jeden Kursteilnehmer ein. Yoga ist zu einem festen Bestandteil meines Lebens geworden, der Sonnengruß geht überall. Durch regelmäßiges Üben der Asanas und der entspannenden Atemtechniken ist es mir gelungen, mehr Gelassenheit und Ruhe in mein buntes Leben zu holen. Das fühlt sich unverzichtbar und gut an. Danke Claudia!

Andrea:

Ende 2016: Jede Faser meines Körpers schmerzte: entspannen, abschalten, durchschlafen ging nicht mehr. Ich stand wohl kurz vor einem Burnout. Allerhöchste Zeit, mich nach Hilfe umzusehen. Und so fand ich im Internet Claudias Homepage. Na ja, dachte ich: beschreibt mein Problem schon sehr gut - aber wäre Yoga für mich rast- und ruhelosen Menschen wirklich das Richtige? Kurzfristig durfte ich damals eine Schnupperstunde absolvieren, seit Januar 2017 besuche ich Claudias Kurs wöchentlich. Sehr nette Kursteilnehmer begrüßten mich, niemand schaut geringschätzig auf einen Anfänger - im Gegenteil, es gibt nur Hilfe, Tipps und Unterstützung. Niemand muss hier irgendetwas beweisen. Jeder macht die Übungen so gut er es vermag. Claudia führt uns achtsam durch die Stunde: wie sie spricht, die Übungen vormacht, uns behutsam korrigiert wenn wir uns zu eifrig „verrenken“. Ich mag ihre Fragen zu Beginn einer jeden Stunde „Wie fühlt ihr euch? Wie war die letzte Stunde für euch?“ Es ist ihr wichtig, zu erfahren, wem etwas guttat oder ob jemand irgendwelche Beschwerden hatte! Und unsere Antworten verwertet sie für die weiteren Lektionen. Oh, ich war ungeduldig mit mir, wollte mehrmals alles hinwerfen, habe gedacht, ich kann mit diesem „Quatsch“ doch nichts anfangen - wenn wir uns zu Beginn der Stunde bei den Atemübungen entspannen sollten, habe ich im Geiste meinen Einkaufszettel für das Wochenende geschrieben. Claudia hat geduldig mit mir gearbeitet und - ich hätt’s kaum für möglich gehalten - irgendwann platzte der Knoten, ich blieb und mir geht es heute wieder gut!! Yoga ist kein Wettbewerb, es geht grundsätzlich nicht um Vergleiche, Leistung, Erreichenwollen - ich bin einfach nur mit Spaß dabei und schlafe wieder wie ein Murmeltier! Und ganz nebenbei haben die Übungen, die ich am Anfang so langweilig fand, meinen Körper wieder beweglich, geschmeidig gemacht. Und all diejenigen, die denken, Yoga sei nur was für Weicheier - die haben nicht die geringste Ahnung davon, welchen Nutzen man daraus für Körper und Seele ziehen kann!! Man muss sich einfach nur darauf einlassen!!